Marktleuthen ist mehr als Altstadt und EDEKA.

Ein Integriertes städtebauliches Entwicklungskonzepts (ISEK) schaut auf die ganze Stadt.

Marktleuthen ist in seinem mittelalterlichen Kern sehr idyllisch und liegt zwischen dem Egerverlauf und den Bergen des nördlichen Fichtelgebirges in einer markanten Landschaft. Die Stadt hat sich seit der Industrialisierung im 19. Jahrhundert rasant vergrößert – vor allem in Richtung der Bahnlinie und der Fabriken, die sich hier angesiedelt haben. Seit dem Niedergang der Schlüsselbetriebe, darunter dem einstmals größten Arbeitgeber, dem Winterling-Porzellanwerk im Jahr 2010, hat sich in der Stadt ein Schrumpfungsprozess vollzogen. Mit dem demografischen Wandel ergibt ebenfalls eine Veränderung in der Bevölkerungszusammensetzung in der Stadt: mehr älteren Bürgern stehen weniger Kinder und Jugendliche gegenüber. Die Stadt beginnt sich auf diesen Wandel einzustellen.

Die Stadt hat bereits vor zehn Jahren mit der Kooperation 'Nördliches Fichtelgebirge' und dem Einstieg ins Programm 'Stadtumbau West' die Bereitschaft gezeigt, auf die Veränderungen zu reagieren. Mit etlichen Maßnahmen im Stadtbild und im öffentlichen Raum, mit Initiativen zum Tourismus, zur Konversion von Brachen und zur Immobilienentwicklung sind hoffnungsvolle Zeichen für eine Anpassung an die neuen Gegebenheiten gesetzt worden.

Die Stadt will nun mit einem Integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzept ISEK die Weichen für die gesamtstädtische Zukunft stellen und sich in entscheidenden Handlungsfeldern neuen Anforderungen stellen. Ziel ist dabei, dass die Stadt mit den Städtebauförderungsprogrammen dabei unterstützt wird, sich in nachhaltiger Weise auf die Anforderungen der wirtschaftlichen und demografischen Veränderungen einzustellen.

Die Fragen, die an ein Entwicklungskonzept gestellt werden, betreffen nicht nur mögliche Bauprojekte, sondern auch Ansiedlungsstrategien für Gewerbe, Nutzungsideen für öffentliche Räume oder – aus aktuellem Anlass – auch Fragen der Nahversorgung. Dazu gehören aktuelle Themen:

Eine Stadt im Wandel:
            Wohin wächst oder wo schrumpft Marktleuthen?

Marktplatz und Umgebung:
            Was gefällt und missfällt an der „Guten Stube“ der Stadt?

Der Verkehr als tägliche Tatsache:
            Wie mobil können und müssen die Marktleuthener sein?

Bauen und Sanieren in der Stadt:
            Was können Hauseigentümer für ihre Immobilien in Marktleuthen erwarten?

Wohnungsmarkt und Leerstände:
        Welche Angebote im Wohnungsmarkt (Senioren, Junge Familien etc.) sind 
        schon heute notwendig?

Angebote und Erweiterungspläne lokaler Lebensmittel - Nahversorger:
        Welche Folgen haben die EDEKA-Planungen für Marktleuthen?

Interkommunale Aktionsgemeinschaft Nördliches Fichtelgebirge

13.03.17

Kostenlose Vor-Ort-Klimaschuztberatung

Klimaschutzberatung im Landkreis Wunsiedel i.F.

 

Wunsiedel im Fichtelgebirge, 09.03.2017


27.12.16

Veranstaltungskalender 2017

Auch für das Jahr 2017 hat die Stadt in Zusammenarbeit mit den vielen Vereinen und Organisationen...


18.03.14

Breitbandversorgung in Marktleuthen

Breitbandförderprogramm Bayern (2012 - 2017)

Schnelles Internet für Marktleuthen


zum Archiv ->
Marktplatz 3, 95168 Marktleuthen | Telefon 09285 969-0 | Telefax 09285 969-69 | E-Mail: rathaus@marktleuthen.de
Umsetzung und Realisierung Werbung-Marketing Hammermüller